Omi hat einen in der Krone Von Wechseljahren und Jahreswechseln...And Just Like That

H

ast Du …And Just Like That schon gesehen? Gerade droppte die dritte Folge, yay!

Ich hab der Erstausstrahlung vorletzten Donnerstag monatelang entgegengefiebert. Du auch? If you’re a fellow die-hard SATC Fan, I salute you – und werde hier tunlichst nix spoilern. Außer, dass man sich ganz offensichtlich ein bissl zuviel vom ebenfalls grandiosen This is Us abgeschaut hat. Schreib mir, wie Du die ersten Folgen fandest! I love to nerd out on that shit.

Die Fortsetzung von Sex and the City

…sollte ja eigentlich in Osnabrooklyn spielen – und mich hatte man als neue Vierte im Bunde nach dem Rausschmiss von Kim Cattral alias Samantha gecastet. Und wie ihr seht, die anderen Ladies kamen beim Sightseeing-Trip durch die schönste Stadt in Lower Saxony gar nicht mehr aus dem Staunen raus! 

Aber dann wurde doch nichts draus. Ich war einfach zu beschäftigt für den Kram! And just like that sindse wieder ins langweilige New York zurück.

Wenn Du Dir dagegen gerade nur denkst: Hä?, dann hier die kurze Info, dass der Sex and the City-Spinoff rund um die mittlerweile, keuch, Mitt-Fünfziger New Yorker Kolumnistin Carrie Bradshaw gerade medial hohe Wellen schlägt…siehe auch die grenzgeniale Antwort von Peloton. Einfach mal googeln, deren Filmchen ist ein Spitzen-Beispiel für Branding, das sich gewaschen hat.

Ein paar Wellen weniger, aber dafür fast genauso viele Jahre auf dem Buckel hat mittlerweile meine monatliche Kolumne alias Katja Kolumna, äh, Mami Moshpit im Osnabrücker Stadtblatt.

Es gibt nichts Besseres gegen Writer’s Block als eine harte Deadline!

Jeden Monat treibe ich meinen Redakteur fast in die Verzweiflung – und liefere dann, meist einen Tag zu spät, innerhalb einer Viertelstunde echtes Wort-Gold ab, auf das ich richtig stolz bin – und das oft Eingang in meine Mails oder Blogposts findet. So wie heute!

Mein Kreativ-Tipp für Dich als Content-Kreatorin:

Besorg Dir eine Kolumne, einen Redakteur oder sonst Jemand, der Dich accountable hält mit Böse Gucken™ o.ä.

Erkenntnisse aus dem Nachtleben

Womit diese Kolumne übrigens mal gestartet ist, anno 1815 im Bananenkrieg – oder irgendwann um 2013, glaub ich…hmm…Wechseljahrshormonbrainfuck, äh, -fog…wo waren wir? Ach ja, genau: Erkenntnisse aus dem Nachtleben. Das war mal der Sinn und Zweck des Ganzen. Eigentlich echt luschdig, so vor dem Background der Rule of the Ronas (ganz neu: mit Omi-Krone!) recently.

Dies nun also zum Jahreswechsel 21/22 zum Thema NACHTLEBEN: Die Erkenntnis, dass es keins mehr gibt. Die hatten Mami und Mamis neue beste bzw. die Seuche einzig – im übertragenen Sinne – überlebt habende Freundin IRL (d.h. analog ein paar Häuser weiter, ganz undigital ohne Zoom oder Fon), English Mummy, nämlich neulich. Wir hatten endlich und erstmals seit Februar 2020 die kollektiven Pos vom abendlichen Serien-Sofa in der Familien-Einzelhaft hochbekommen, waren beide frisch geboostert und unterhielten ergo, sogar als Asthmatiker(innen; außen geht’s), das Ansinnen, sorgenfrei mal wieder:

Eine oder mehrere flotte Sohlen

…aufs Nicht-Wohnzimmerliche Parket zu legen.

Eine Odyssee folgte, nach kurzem Glühwein-Pitstop im weirderweise noch offenen Ice-Town (Parks & Recreation, anyone? BESTE Serie zum Lachen ever!) Osnabrücks: Von B wie Bastard-Club bis T wie Tiefenrausch hatten alle rockenrohligen Etablissements unserer Wahl geschlossen, trotz Party-Ankündigungen in seriösen Quellen. An den Türen hingen teils tieftraurige Statements…Inhalt hinlänglich bekannt. So hieß es dann zumindest, zwar ohne Tanzfläche, aber immerhin:

Saufen für den guten Zweck im links-versifften Künstlertreff

– dem Trash – was bei zwei menopausalen, lockdown- und schwurblermüden Mamis nicht wirklich viel für die gebeutelte Kneipenkasse tut.

Lese- und Lauschtipps für die Zukunft

Zweiter Jahreswechsel – mittlerweile zum Pest-Jahre 3 – PC (Post Corona). Und alle Jahre wieder kommt das Viruskind, auf die Erde niiiiiedääääähäääär, wo wir Menschen sind! Wie lange noch…? Omi schweigt, rückt die Krone zurecht und lächelt.

Oder in Wellen ausgedrückt: Nicht mal lebendige “Lebensform” Virus: Vier, Menschen: Null. Human, lass nach! – Denkt sich der Planet so.

Denn Nicht-enden-wollende-Pandemie und Klimakrise, die sind jeweils menschengemacht. Und ja, wir könnten beides stoppen, wenn wir denn wollten; stehen uns mit kollektiver Dummheit, man kann es leider nicht anders sagen, dabei aber doller im Weg herum als die dicksten Dinos damals. Oder ist es, wie Nietzsche sagte, unser Los, unerbittlich bergab zu gehen in unserer Dekadenz, im Freudschen (der viel von Nietzsche abschrob) Todestrieb gar? Beides jedenfalls läuft unter human, all too human.

The Anthropocene Reviewed heißt übrigens eins der VIELEN Bücher, die Mami im Regal stehen hat, locked and loaded für die Ferien. John Green ist neben Matt Haig einer der wenigen Männer, die ich in meinem Bücherregal dulde.

On that note überlegen Hans und ich, ab Januar regelmäßig über unseren hauseigenen CONTENT zu berichten: nämlich all die tollen Bücher und Vinylscheiben, die wohl bald unserer Wohnung den Durchbruch in die darunter verschaffen werden – vor lauter kulturellem Gewicht, LOL.

Hast Du Lust auf solche Lese- oder Lauschtipps?

Schreib mir einfach ja oder nein! Am besten per Mail an info@bright-idea.de. Und auch gerne, wenn Du welche für mich hast. Serien-Empfehlungen? (Wir suchten gerade Succession – das neue Game of Thrones, allerdings set in Manhattan.) Im Moment gilt nach wie vor: WHATEVER HELPS you to feel better.

Und wenn Du während der Holidays lieber was richtig Sinnvolles für Dein Business tun willst, jibbet nix Besseres als die 12 Masterclasses, die meine Biz-Mentorin seit 2017, Sigrun, traditionell zu Weihnachten verschenkt. Es ist alles echter Knaller-Content, zu 100% pitchfrei und teils brandneu.

Uuuund… ich leg als Bonus am 6. Januar meinen LIVE-Workshop Claim Your Self obendrauf. Schreib Deine About Page mit mir (neu)! Meld Dich über meinen Partner-Link hier direkt bei mir und dann, wenn Du magst, auch Sigrun an. Und schwupps!, sende ich Dir Zugang zu Deiner Extra-LIVE-Sitzung mit mir. Während der Du mich auch alles (Un)mögliche fragen kannst – for free. 💝

Denn aufgeben gilt gerade jetzt nicht!

Alles Entscheidende entsteht “trotzdem”. – Wieder, na klar, Nietzsche. Und wie lieb ich Dich, Du Rätselleben, immer und immer noch:

Lebensgebet

Gewiß, so liebt ein Freund den Freund,
Wie ich dich liebe, Rätselleben –
Ob ich in dir gejauchzt, geweint,
Ob du mir Glück, ob Schmerz gegeben.

Ich liebe dich samt deinem Harme;
Und wenn du mich vernichten mußt,
Entreiße ich mich deinem Arme
Wie Freund sich reißt von Freundesbrust.

Mit ganzer Kraft umfaß ich dich!
Laß deine Flammen mich entzünden,
Laß noch in Glut des Kampfes mich
Dein Rätsel tiefer nur ergründen.

Jahrtausende zu sein! zu denken!
Schließ mich in beide Arme ein:
Hast du kein Glück mehr mir zu schenken
Wohlan – noch hast du deine Pein.

Halte es wie Lou Andreas-Salomé und fürchte Dich nicht – der Lichtblick in Form von Yoga-Ferien an der Côte de Lumière naht, wenn Du willst. Und egal, ob Du willst oder nicht, der Sommer kommt. Nimm Vitamin D und lass Dich nicht unterkriegen!

Bis dahin: be your own fucking disco ball.

🙏🏻❤️🤘🏻

With SO much appreciation, especially if you’re a fellow menopausal Mami (oder Omi, aber bitte ohne Krone),

Dr. Mami Moshpit

Pssst: Du kannst bis zum 5.01.21 für nen Klicker und nen Knopp Deinen Zugang zu den 12 Masterclasses auf ein ganzes Jahr upgraden, PLUS privaten Podcast des Ganzen zum Lauschen während dem Spazierengehen oder im Kekse-Koma auf dem Sofa liegen, sodass Du auch vernünftig Ferien machen kannst. Was immer Du tust, ich wünsche Dir magische Rauhnächte und ein erfülltes 2022! 🥂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

melde dich an für unseren Brandbrief und

schnapp dir unsere freebies

Ganz schön gute Tipps für dein Branding gefällig? Maximal zweimal pro Monat bekommst du von uns Post mit Inspiration, Angeboten oder albernen Zitaten. Ganz ehrlich: schön blöd von uns, dass das nix kostet - genau wie unser Freebies. Her damit? Gerne! Such dir was schönes aus, trag dich ein und los geht's!

bright idea newsletter katja brunkhorst

subscribe to our brandbrief and

get a hold of our freebies

Up to twice a month, we send you pretty pictures and hard-hitting words to inspire your imagination, cheerlead your confidence and boost your brand. Before you sign up, you'll get to download your freebie of choice. So check out our free resources and get going!

bright idea newsletter katja brunkhorst